Netzwewerk für Unternehmer in Hamburg und Schleswig-Holstein Der Alster Business Club ist das Unternehmernetzwerk für Wirtschaftsförderung in Hamburg, Norderstedt, Kaltenkirchen, Ahrensburg, Lübeck...
.

Stichwortsuche:

Loading...
(Bitte empfehlen Sie die Seite weiter durch einen Klick auf +1)

Welcome to the club...

Pressemitteilungen vom ALSTER BUSINESS CLUB:
Mehr Wirtschaft. Weniger Korruption.


Dodenhof Erweiterung:

CDU-Innenminister Schlie droht
ALSTER BUSINESS CLUB mit Klage

Norderstedt/Kaltenkirchen/Kiel. Nach dem Versagen einer Genehmigung des Innenministeriums zur Erweiterung des Möbelhauses Dodenhof scheint die Diskussion nun in einem Rechtsstreit an mehreren Fronten zu münden. Der ALSTER BUSINESS CLUB hatte am 09. Februar eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der die Mitglieder sich für eine Erweiterung des Möbelhauses aussprachen und dabei nach den Gründen fragten, warum das Kieler Innenministerium die Genehmigung nicht erteile. Am 17. Februar erhielt der ALSTER BUSINESS CLUB nun Post vom Innenministerium mit der Aufforderung unter Androhung juristischer Schritte, die Namen der Personen dem Innenministerium zu nennen, die sich an der Diskussion beteiligen.

Clubpräsident Jens Kahlsdorf: "Nach unserer ersten Presseveröffentlichung erfreuten wir uns über eine zahlreiche, ausgeprägt positive Resonanz. U.a. wies mich Kaltenkirchens Bügermeister Hanno Krause auf eine Veranstaltung am 15. Februar hin, bei der Innenminister Schlie und Staatssekretär Dornquast in Kaltenkirchen darüber sprechen wollten, wie es mit dem Dodenhof-Ausbau weitergehe und bat mich, unbedingt daran teilzunehmen. Mir war dabei nicht bekannt, dass es sich dabei um eine CDU-Wahlkampfveranstaltung handelte."

Als Jens Kahlsdorf der Bitte von Bürgermeister Krause nachkam und in Kaltenkirchen mit einigen interessierten A.B.C.-Mitgliedern eintraf, wurde er sofort von Staatssekretär Dornquast separiert und auf die Pressemitteilung angesprochen.

Jens Kahlsdof weiter: "Herr Dornquast war sehr verärgert und drohte mir, mich wegen meiner angeblichen Behauptungen zu verklagen. Da es nicht unsere Absicht ist, Personen zu diskreditieren und wir uns im ALSTER BUSINESS CLUB nicht damit auseinandersetzen wollen, warum Dinge nicht gehen, sondern viel lieber darüber sprechen, wie Dinge gangbar gemacht werden, bot ich Herrn Dornquast kurzerhand an, einen Clubabend zum Thema Dodenhof und seiner Person einzuberufen, damit er vor unseren Mitgliedern alle eventuellen Unklarheiten klarstellen könne. Ich hatte den Eindruck, dass das im Sinne von Herrn Dornquast war. Er übergab mir seine Visitenkarte und bat mich, einen Termin mit seinem Büro abzustimmen. Wenn dann im Anschluss der Clubveranstaltung eine Presseerklärung von uns abgegeben würde, wäre die Sache damit vom Tisch."

Als dann die Veranstaltung begann, ging Minister Schlie in einem knapp zweiminütigen Statement auf die Rolle von Staatssekretär Dornquast im Verfahren um die Dodenhof Erweiterung ein, sprach explizit die Presseerklärung vom ALSTER BUSINESS CLUB an und kündigte die juristische Verfolgung an. Hierzu hat die CDU Segeberg auch eine Videoaufzeichnung online auf www.cdu-segeberg.de gestellt unter der Überschrift: "Klartext vom Innenminister", dieses Video kann man ebenfalls bei YouTube sehen unter dem Link: http://www.youtube.com/watch

Clubpräsident Jens Kahlsdorf: "Bereits am Mittwoch nach der Veranstaltung drohte mir Herr Schlie wiederholt mit Klage, wenn ich mich nicht entschuldigen würde. Herrn Dornquast riet er dringend ab, den ALSTER BUSINESS CLUB zu besuchen. Natürlich kann Herr Schlie als Vorgesetzter seinem Mitarbeiter verbieten, den Club zu besuchen. Gleichwohl halten wir unser Angebot auch heute noch aufrecht, da wir immer an Lösungen von Problemen interessiert sind. Für mich oder den ALSTER BUSINESS CLUB gibt es schlichtweg keinen Grund, sich zu entschuldigen."

ALSTER BUSINESS CLUB Justitiar Mario-Ulrik Olowson kommentiert: "Die in Seite 2, Absatz 3 des Schreibens vom Innenministerium vom 14. Februar ausgeführten Angaben weisen wir selbstverständlich als Unterstellung zurück. Insofern gehen die weiteren Ausführungen und Aufforderungen juristisch ins Leere." Es fehle einfach die Rechtsgrundlage, selbst wenn ein Innenministerium diese Forderung stelle. Zudem habe der Justitiar des Innenministers es auch versäumt, die juristische Grundlage für seine Forderung aufzuführen, ergänzt der Rechtsanwalt. Der ALSTER BUSINESS CLUB verstehe sich ausserdem nicht als Ermittlungsbehörde des Innenministeriums.

Clubpräsident Jens Kahlsdorf: "Ich war grundsätzlich nicht bereit, die Namen unserer Mitglieder zu nennen, die sich an der Dodenhof-Diskussion beteiligen, zumal es dafür ja auch keine Rechtsgrundlage gibt. Ich freute mich umso mehr, als am Freitag Abend bei einer Clubveranstaltung unsere Mitglieder kurzerhand eine Unterschriftenliste anfertigten, in der Personen sich eintragen können, die an der Dodenhof-Diskussion bisher teigenommen haben, derzeit teilnehmen oder beabsichtigen, zukünftig teilzunehmen. Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass am Freitag bereits nahezu alle Anwesenden unterschrieben haben. Insofern werden wir dem Innenministerium zu gegebener Zeit mitteilen, wie die Diskussion weiter verläuft."

Der ALSTER BUSINESS CLUB will die wirtschaftliche Zusammenarbeit fördern und unterstützt die geplante Erweiterung des Möbelhauses Dodenhof. Mit seinen rund 700 Mitgliedsunternehmen sowie 3.200 Teilnehmern in der XING Gruppe vom ALSTER BUSINESS CLUB zählt er zu den bedeutenden Wirtschaftsnetzwerken in Norddeutschland. Die Mitgliedsunternehmen stehen für 16,7 Mrd. Euro Umsatz, ca. 11.000 Beschäftigte und zahlen jährlich rund 6,4 Mrd Euro Steuern in Deutschland (Stand 2009). Weitere Infos unter www.alster-business-club.de



ALSTER BUSINESS CLUB Präsident Jens Kahlsdorf

ALSTER BUSINESS CLUB Präsident Jens Kahlsdorf
(klicken Sie auf das Bild für ein druckfähiges Motiv)



Lesen Sie das Schreiben vom Innenministerium:



Wir danken unserem Hauptsponsor. Durch sein finanzielles Engagement können wir die Eintrittspreise niedrig halten.



Werbung:


Einen Überblick der bisherigen Veranstaltungen und Talkshows finden Sie ab sofort hier:

Die bisherigen events im ALSTER BUSINESS CLUB


Folgende Unternehmen unterstützen den ALSTER BUSINESS CLUB:

Unternehmernetzwerk Hamburg Schleswig-Holstein

        © 2007 - 2012 KAHLSDORF + PARTNER, Werbeagentur Hamburg