Netzwewerk für Unternehmer in Hamburg und Schleswig-Holstein Der Alster Business Club ist das Unternehmernetzwerk für Wirtschaftsförderung in Hamburg, Norderstedt, Kaltenkirchen, Ahrensburg, Lübeck...
.

 Stichwortsuche:

ALSTER BUSINESS CLUB Abend am 29. Mai 2008:

Die leisen Helden in Deutschland


Bundesfinanzminister Peer Steinbrück referiert und diskutiert im Alster Business Club

Unternehmer Sven Höppner erläuterte beim ALSTER BUSINESS CLUB Abend vor vollem Haus sein Erfolgsrezept: "Bevor die Chinesen meine Produkte kopieren, mache ich das in China mit einem Netzwerkpartner lieber selbst" ist eine seiner Devisen.

Unternehmer Sven Höppner erläuterte beim ALSTER BUSINESS CLUB Abend vor vollem Haus sein Erfolgsrezept: "Bevor die Chinesen meine Produkte kopieren, mache ich das in China mit einem Netzwerkpartner lieber selbst" ist eine seiner Devisen.

SILENT HERO Sven Höppner beim A.B.C.:

Netzwerke sind für den Mittelstand überlebenswichtig

Metropolregion Hamburg. In seiner Unternehmensholding verwaltet er zig Millionen Umsatz. Er hat mehr als 100 Angestellte. In Hamburg wurde er 2005 zum "Mutmacher der Nation" gewählt. A.B.C.-Mitglied Sven Höppner diskutierte am vergangenen Donnerstag im wie immer sehr gut besuchten ALSTER BUSINESS CLUB seine Erfolgsstrategie.

Sein Credo: Netzwerke seien für mittelständische Betriebe überlebenswichtig geworden. Wenn man als Automotive Hersteller die Automobilindustrie zukünftig beliefern will, wird man dies an allen Produktionsstandorten weltweit machen müssen. Was liegt da näher, sich in jedem Land den passenden Kooperationspartner zu suchen, um den Job gemeinsam abzuwickeln. Das ginge über nationale und internationale Netzwerke wie dem A.B.C. sehr einfach.

Auch wenn ein Betrieb seiner Firmengruppe mehr als 100 Angestellte hat, bevorzugt Sven Höppner Unternehmensgrößen mit bis zu 12 Mitarbeitern. Sie seien flexibler in der Reaktion auf sich ändernde Marktbedingungen, dort würde das Geld verdient, der Profit gemacht.

1994 hat er die Fünf-Mann Handelsvertretung WERNER WIRTH GmbH seines Vaters übernommen, seit 1994 ist die Agentur von Clubpräsident Jens Kahlsdorf sein Partner in Marketingangelegenheiten. Marketing und Pressearbeit ist bei Sven Höppner immer schon Chefsache gewesen. Schließlich würde er seine Betriebe ja am besten kennen. Mit einer guten Agentur an der Seite seien zeitgemäße Ideen und Umsetzungen garantiert, so dass man mittelfristig immer zum Erfolg käme.

Sven Höppner erläuterte beim ALSTER BUSINESS CLUB den Unternehmern, Managern und Führungskräften aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik sein Erfolgsrezept.Höppner kam 1994 in den väterlichen Betrieb und baute die damalige kleine Handelsvertretung für Elektroartikel zum Global Player mit über 100 Angestellten aus. Im Jahr 2005 wurde er in Hamburg als Landessieger ausgezeichnet zum "Mutmacher der Nation".

Sven Höppner erläuterte beim ALSTER BUSINESS CLUB den Unternehmern, Managern und Führungskräften aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik sein Erfolgsrezept.Höppner kam 1994 in den väterlichen Betrieb und baute die damalige kleine Handelsvertretung für Elektroartikel zum Global Player mit über 100 Angestellten aus. Im Jahr 2005 wurde er in Hamburg als Landessieger ausgezeichnet zum "Mutmacher der Nation".

Beim ALSTER BUSINESS CLUB treffen sich Unternehmer, Manager und Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik, um ihr Netzwerk zu beleben, denn die besten Kontakte sind reale Kontakte.

Beim ALSTER BUSINESS CLUB treffen sich Unternehmer, Manager und Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik, um ihr Netzwerk zu beleben, denn die besten Kontakte sind reale Kontakte.

Erfolg ist durch Teamplay planbar!

Wie KAHLSDORF + PARTNER Werbeagentur den Erfolg von Sven Höppner seit 1993 unterstützt hat:

- Entwicklung und Umsetzung der Expansions- und Kommunikations-Strategie für die Bereiche Elektronische Bauteile, Verarbeitungswerkzeuge und Kabelkonfektion

- Marketingkonzept zur Produkteinführung Hotmelt-Moulding. Entwicklung und weltweite Einführung der Marke: Das Tutanchamun-Prinzip / The Tutanchamun Principle

Sehen Sie den von K+P produzierten Film für die Produkteinführung: "Das Tutanchamun Prinzip"

Von K+P exemplarisch durchgeführte Messen:

Nordelektro, Hamburg, 1998
Produktronika, München 2001
Produktronika, München 2003,
internationale Fachmesse Shanghai 2004
Produktronika, München 2005

Von K+P exemplarisch produzierte Drucksachen:
Flyer electrical components,
Flyer Vergusstechnik,
Briefbogen, Visitenkarten, AGB, Formulare
Plakate, Messedisplays
Weihnachtskarten
Produktinfo Potting,
Produktinfo Akkus
Maschinen-Datenblätter

Public Relation von K+P exemplarisch

Spannung bis in die letzten Reihen, als Sven Höppner über Höhen und Tiefen des Unternehmertums berichtete. Als der japanische Konzern SANYO Gross-Kunde bei WERNER WIRTH wurde, arbeitete Höppner tagsüber in der Firma und fuhr nachts zwischen Hamburg und der Tschechei hin und her, um die zeitgemäße Auslieferung der Maschinen zu gewährleisten.

Spannung bis in die letzten Reihen, als Sven Höppner über Höhen und Tiefen des Unternehmertums berichtete. Als der japanische Konzern SANYO Gross-Kunde bei WERNER WIRTH wurde, arbeitete Höppner tagsüber in der Firma und fuhr nachts zwischen Hamburg und der Tschechei hin und her, um die zeitgemäße Auslieferung der Maschinen zu gewährleisten.

Die ALSTER BUSINESS CLUB Präsidenten Leon van den Bergh und Jens Kahlsdorf moderierten den Clubabend in gewohnt hemdsärmeliger aber niveauvoller Art.

Die ALSTER BUSINESS CLUB Präsidenten Leon van den Bergh und Jens Kahlsdorf moderierten den Clubabend in gewohnt hemdsärmeliger aber niveauvoller Art.

Das Radio-Promo zur Veranstaltung. Das Radio-Promo zur Veranstaltung.

Auf seine China-Connection angesprochen, erläuterte Höppner: "Ich kopiere meine Produkte in China lieber selbst, bevor ich das anderen überlasse. Wir haben einen Partner gefunden, der die Baupläne unserer Maschinen der Vorgängerbaureihe bekommt. So gibt es die innovativen Premium-Produkte nach wie vor aus Deutschland, den Billigmarkt bedient China."

Bei komplizierten Verfahren sei ohnehin ganzheitliches Vorgehen gefragt. Bei der 2001 von der KAHLSDORF + PARTNER organisierten Markteinführung des Hotmelt Moulding, ein Spezialverfahren zum Verguss elektronischer Bauteile, hat sich gezeigt, dass man im Vorteil ist, wenn nicht nur die Verarbeitungsmaschinen, sondern auch den Formenbau und das komplette Engineering mit anbietet.

Wenn etwas perfekt funktioniert, spiele auch der höhere Preis keine Rolle mehr.

Die damalige Markteinführung bedeutete für WERNER WIRTH einen Quantensprung. Aus dem Stand konnte man fünf Millionen zusätzlichen Umsatz generieren.

Es erforderte aber auch immer wieder unternehmerischen Mut zu unkonventionellen Lösungen. So mussten übergangsweise Container auf dem Betriebsparkplatz aufgestellt werden, um die Produktionsfläche zu vergrößern.

Der ALSTER BUSINESS CLUB packt bei seinen Clubabenden Themen an, die die Wirtschaft interessieren. Vor vollem Haus erläuterte Sven Höppner den Werdegang von der Handelsvertretung seines Vaters bis zur heutigen Unternehmensgruppe, die er leitet.

Der ALSTER BUSINESS CLUB packt bei seinen Clubabenden Themen an, die die Wirtschaft interessieren. Vor vollem Haus erläuterte Sven Höppner den Werdegang von der Handelsvertretung seines Vaters bis zur heutigen Unternehmensgruppe, die er leitet.

Der ALSTER BUSINESS CLUB packt bei seinen Clubabenden Themen an, die die Wirtschaft interessieren. Vor vollem Haus erläuterte Sven Höppner den Werdegang von der Handelsvertretung seines Vaters bis zur heutigen Unternehmensgruppe, die er leitet.

Höppners Unternehmermut brachte dabei aber auch Reibungsverluste mit sich. Zwei Banken hat er nach eigener Aussage bereits verschliessen: "Wenn eine Bank bei uns einsteigt, erwartet sie von mir eine unternehmerische Perfomance. Die erwarte ich dann seitens der Bank aber auch. Wenn sie dies nicht leisten kann, ist sie nicht unser Partner." Jetzt habe er auch hier die richtige Lösung erarbeitet.

WERNER WIRTH ist auf Wachstumskurs. Das Wachstum sei generisch und nicht, wie bei Konzernen durch Zukäufe bedingt.

A.B.C.-Mitglied Martin Mau: "Ein faszinierender Vortrag, eine faszinierende Persönlichkeit. Unternehmer wie Sven Höppner sind die wahren Helden unserer Gesellschaft. Mit ihrem Mut schaffen sie Arbeitspülätze und tragen zum Wohle unserer Bevölkerung bei. Ich bin froh, dass ich bei diesem Vortrag dabei sein konnte." Der ALSTER BUSINESS CLUB will die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Metropolregion fördern. In Norderstedt ist er mit seinen mehr als 300 nationalen und internationalen Mitgliedern die erfolgreichste Wirtschaftsinteressensvertretung der Stadt.

Auch in der nach dem Vortrag anschliessenden Diskussion nahm Sven Höppner kein Blatt vor dem Mund und gab bereitwillig Auskunft. Begeisterung und Respekt vor der unternehmerischen Leistung bei den Zuhörern war der Lohn des erfolgsgewohnten Managers.

Auch in der nach dem Vortrag anschliessenden Diskussion nahm Sven Höppner kein Blatt vor dem Mund und gab bereitwillig Auskunft. Begeisterung und Respekt vor der unternehmerischen Leistung bei den Zuhörern war der Lohn des erfolgsgewohnten Managers.

Der ALSTER BUSINESS CLUB versteht sich bei seinen Aktivitäten auch als Lobby-Plattform des Mittelstandes.

Der ALSTER BUSINESS CLUB versteht sich bei seinen Aktivitäten auch als Lobby-Plattform des Mittelstandes.

Im ALSTER BUSINESS CLUB eignen sich die Veranstaltungen hervorragend, um sein persönliches Netzwerk zu pflegen und auszubauen.

Im ALSTER BUSINESS CLUB eignen sich die Veranstaltungen hervorragend, um sein persönliches Netzwerk zu pflegen und auszubauen.


Lesen Sie, was die Presse über den ALSTER BUSINESS CLUB schreibt:

Juni 2008: Netzwerke sind überlebenswichtig: Sven Höppner beim Alster Business Club
Sonntags Anzeiger

Mai 2008: SILENT HEROES Radio Promo
Alster Radio 106!8 Rock ´n Pop


Mai 2008: "Die Leisen Helden" Alster Business Club lädt ein, die "Helden" zu feiern
Sonntags Anzeiger


Mai 2008: "Alster Business Club" würdigt die "leisen Helden"
Heimatspiegel


Mai 2008: ALSTER BUSINESS CLUB: Die leisen Helden
Sonntags Anzeiger


Mai 2008: Bundesfinanzminister beim ALSTER BUSINESS CLUB in Norderstedt
Fernsehbericht vom TV-Sender noa4


Mai 2008: Bundesfinanzminister beim ALSTER BUSINESS CLUB in Norderstedt
Heimatspiegel EXTRA


April 2008: Hoher Besuch in Norderstedt. Minister Steinbrück zur Steuergerechtigkeit
Sonntags Anzeiger, Titelseite und Seite 4


April 2008: Bundesminister in Norderstedt: Peer Steinbrück zur Steuergerechtigkeit
SonntagsAnzeiger


April 2008: Finanzminister beim "Alster Business Club"
Heimatspiegel


April 2008: Bundesfinanzminister Steinbrück kommt nach Norderstedt
Hamburg Abendblatt online


März 2008: Bundesfinanzminister Peer Steinbrück besucht den
ALSTER BUSINESS CLUB
Sonntags Anzeiger

Titel Sonntags Anzeiger: Hoher Besuch in Norderstedt. Minister Steinbrück zur Steuergerechtigkeit
Bundesfinanzminister beim ALSTER BUSINESS CLUB in Norderstedt
Unternehmernetzwerk Hamburg Schleswig-Holstein

        © 2007- 2008 KAHLSDORF + PARTNER, Werbeagentur Hamburg