ALSTER BUSINESS CLUB Hotspots

Mehr Wirtschaft. Weniger Korruption.

Die Hotspots im ALSTER BUSINESS CLUB

Sie wollen nicht nur konsumieren, sondern aktiv gestalten? Dann sind Sie im ALSTER BUSINESS CLUB genau richtig. 

Mischen Sie sich ein! Mitglieder, die sich für spezielle Themen nicht nur interessieren, sondern aktiv sein möchten, können in verschiedenen „Hotspots“ (Arbeitskreisen) mitwirken. 

Sollte für eine Aktivität noch kein Hotspot vorhanden sein, wird kurzerhand einer installiert.

Es wird alles sofort unterstützt, was die Ziele des Clubs fördert.

Warum "Hotspot" und nicht Arbeitskreis?

Der Begriff "Hotspot" kommt aus der Computerwelt und beschreibt so genannte WLAN-Netze, Netzwerke auf Funkbasis. Sie werden zunehmend auf Flughäfen, in Hotels und an öffentlichen Plätzen (zum Teil kostenlos) zur Verfügung gestellt. Der Charme an diesen Netzen: Keine Kabel, keine starren Verbindungen. Wenn man es benötigt, loggt man sich einfach mit seinem Handy, Tablett oder Laptop ein. Hat man seine Aufgabe erledigt, loggt man sich ebenso unkompliziert wieder aus.

Die Philosophie dieser "Hotspots" basiert auf Freiwilligkeit. Keiner wird zu irgend einem Zeitpunkt zu etwas gezwungen. Man klinkt sich,  je nach aktueller Interessenlage, ein oder, falls sich Interessen oder Rahmenbedingungen ändern, einfach wieder aus.

Modern und unkompliziert. 
Eben keine Vereinsmeierei. 

Deshalb nennen wir unsere Arbeitskreise "Hotspots".

Bei den Hotspots können grundsätzlich sowohl Basis- als auch Premium-Mitglieder teilnehmen (ausgenommen "Strategisches Marketing").

Hotspotleiter sind ausschließlich A.B.C.-Premium-Mitglieder. Die Teilnahme an den Hotspots ist für Premium-Mitglieder kostenlos, Basis-Mitglieder und Gäste beteiligen sich an den Kosten über eine individuell auf jeden Hotspot abgestimmte Umlage.

>